1986 bis 2015 diverse Arrangements und Kompositionen für Vokalbesetzungen, bisherige Konzerte (ab 2012) siehe vorbei.htm
2013 Protagonist bei dem Dokumentarfilm Sound of Heimat. s.a. wikipedia
2012 Erste Kontakte zum Jazzwerk Ruhr. Hier der Link zum Video Wohnzimmerhopping 2012
2012 Jazz-Duo mit Robert Mensebach(git)
2012 Zusammenarbeit mit Paul Hubwebers "Yellow Snow Crystals -Zappa im Deutschrock-"
2012 Weitere Projekte mit Schall und Sellge
2011 Sommerprojekt "Zigadje" Romasongs/deutsche Lieder
2011 Mitwirkung im Chorprojekt "Feral Choir" (Wilder Chor) von Phil Minton
2010 Winterprojekt mit den Kindern der Kita Amares in Köln.
2009 Erst-Kontakt mit dem Singenden Holunder und dem Edelweißpiratenfestival.
2008 Beginn der Zusammenarbeit mit den Kindern der Kita an der PH in Bonn.
2007-2011 Zusammenarbeit mit dem Südwestdeutschen Tumorzentrum  Tübingen (Psycho-Onkologie),
2007-2009 Gesangsangebote in der Eschenberg Wildpark-Klinik Hennef (Singen im Rahmen der Sucht-Rehabilitation)
2007 Mit-Gründung des a cappella Duos Schall und Sellge
Workshops bei den Rheinischen Kliniken Bonn
2003 Freier Dozent für Stimmbildung an der Lehranstalt für Logopädie Bonn
2000/2001 Mitgründer des frei improvisierenden Vokal-Quartetts BriAnNoHa mit Norbert Cajac Anna Lindblom und Brigitte Küpper
1998 Mitwirkung auf dem Sampler KölnPercussion
1997 Veröffentlichung der a cappella solo CD "SCHALLPLATTE".
1996 bis 1998 Overtone meets Jazz, Vokal-Duoprojekt mit dem Obertonsänger Georg Holtbernd.
1994 Gründung der Gesangsschule "VOICE CONNECTION" in Köln. Entwicklung neuer Veranstaltungsformen wie z.B. VOCAL SUMMIT.
1992 Produktion der A cappella CD "Taste it!" mit "Rolls Voice".
1991 Silberner Amadeus beim Bundeswettbewerb "Musik Kreativ" mit "Rolls Voice".
1989 Mitglied beim Gunter Hampel Orchestra. Verschiedene Auftritte in Köln und auf Jazzfestivals.
1988 Mitgründung des A cappella Sextettes "Rolls Voice"
1987 Finalist beim Bundeswettbewerb Gesang in Berlin in der Sparte "Song" mit Ausschnitten aus "A bissle Schowbizz".
1985 - 1991 Studium im Hauptfach Jazzgesang an der staatlichen Hochschule für Musik Köln.Workshops unter anderem bei Lee Konitz, Sheila Jordan, Gunter Hampel, Slide Hampton, Jiggs Whigham, Jamey Aebersold. Chansonklasse Doris Bierett (Produktion "...in dieser Stunde"). Zusammenarbeit mit verschiedenen Komponisten aus der Klasse von Mauricio Kagel (u.a. Auftritt beim Kagel-Festival Den Haag).
1978 - 1985 Erste Aufttritte mit eigenen Gitarrenstücken und Songs, aus dem sich das schwäbische Soloprogramm "A bissle Schowbizz" entwickelte.